Angebotszeitraum:
27.11.2017-31.03.2018

Papierarbeit von Isabelle Lafeuille „A la Baguette“, 2016, Acryl und Tusche auf Papier. Maße: 18,7 x 15,8 cm mit Rahmen (40 x 30 cm) und Passepartout.

Isabelle Lafeuille arbeitet mit alten historischen Fotos. Die Geschichte eines Menschen, die Erinnerung an einen Menschen, das was wir über einen Menschen zu wissen glauben und das was wir in ihn hineinsehen und neu hinzuerfinden ist der inhaltliche Kern ihrer Arbeit.

Ihr malerisches Talent, das jeden Zentimeter ihrer Bilder virtuos ausarbeitet und das sich für jede Ecke des Bildes etwas anderes einfallen lässt, nimmt den Betrachter mit auf die Reise ins Bild und durch die Zeit. Ihre Bilder oszillieren zwischen realistisch gekonnter Wiedergabe, präziser malerischer Filigranität und freier heftiger Farbgesten, -schlieren und -verwischungen.

Ihre Bilder wiegen uns oft in der romantischen Sicherheit eines nostalgischen Poesiealbums. Unangenehm berührt sind wir durch den dort innewohnenden Kitsch. Isabelle Lafeuille schlägt aber damit bravourös den Bogen zu unserer eigenen Familiengeschichte samt ihrer Erinnerungen und Geheimnisse und konfrontiert uns mit den damit aufsteigenden Emotionen aller Couleur.

Wir dringen in ihre gemalten Bildwelten ein und suchen dort etwas vertraut Unbekanntes zu greifen, wie wir es mit unseren eigenen nur erinnerten Bildern nicht vermögen. Erinnerung mutiert in ihren Bildern zu einem Gefühl. Die Ambivalenz zwischen dem Fremden und dem Familiären macht den ungeheuren Reiz ihrer Bilder aus. Die universelle Frage des Menschen „Wo kommen wir her“ stellt Isabelle Lafeuille neu und packt damit jeden Betrachter in seinem innersten Kern.

Vita

1967 geboren in Paris, Frankreich | 1984–89 Ausbildung in Wirtschaftswissenschaften in Paris | 1997–99 Teilnahme an Kursen am Museo Nacional de Bellas Artes, in Buenos Aires, Argentinien | 2004–07 Teilnahme an Kursen an der Ecole d’Art d’Anneçy, Frankreich | 2010–15 Studium an der Akademie für Malerei Berlin, Klasse Ute Wöllmann | 2015 Ernennung zur Meisterschülerin von Ute Wöllmann | Lebt und arbeitet in Berlin

Messeteilnahmen

2016 und 2017 art KARLSRUHE, Galerie ROOT

Einzelausstellungen

2017 „Andernorts“ Galerie ROOT, gemeinsam mit dem Bildhauer Jésus Curía | 2015 Abschlusspräsentation mit Vortrag anlässlich des Studienabschlusses | 2013 Öffentliche Präsentation mit Vortrag anlässlich der Aufnahme ins Masterstudium an der Akademie für Malerei Berlin | 2013 Galerie ROOT am Savignyplatz, Berlin, „verlassen, vers la Seine, vers la source“ | 2011 Öffentliche Präsentation mit Vortrag anlässlich der Aufnahme ins Hauptstudium an der Akademie für Malerei Berlin

Gruppenausstellungen

2015 Berlinische Galerie Berlin, Benefiz-Kunstauktion der Stiftung Telefonseelsorge | 2014, 2015, 2016 Galerie ROOT „Hot Sunday“ | 2014 Galerie Hoffmann, Rheda-Wiedenbrück, „Berliner Landpartie“ | 2014 Galerie ROOT am Savignyplatz, „Viriditas“ | 2013 Teilnahme mit der Galerie ROOT am Savignyplatz an der Art Innsbruck | 2013 Teilnahme mit der Galerie ROOT am Savignyplatz an der Art Fair Köln | 2013 Galerie ROOT am Savignyplatz, „Néo- Barock“ | 2013 Galerie ROOT am Savignyplatz, „Pack of Patches“

Abgegebene Gebote
Bieter
Datum
Preis
Chappi
22.11.2017 21:11:56 21,00 €
Akeby
Bietagent bietet limit.. 20,00 €
Chappi
21.11.2017 08:46:21 4,00 €
Redsky
Bietagent bietet limit.. 3,00 €
Redsky
Bietagent vom 19.11.2017 21:44:24 bietet ..
Redsky
19.11.2017 21:44:24 1,00 €

Angebotsnummer: 162

Angebote durchstöbern